Die Aalseite
- Wissenswertes, Interessantes, Legenden, Rezepte -

Aalrezepte

an dieser Stelle findet ihr Aalrezepte. Falls ihr mir eigene Rezepte schicken wollt, werde ich diese gerne unter Angabe des Namens(natürlich nur wer genannt werden möchte) hier aufnehmen. Schickt mir einfach eine mail.

Aal gebraten
Aal gekocht
Aal in Dillsoße
Räucheraal
 


Aal braten
zum Braten eignen sich besonders kleinere Aale. Diese werden nach dem enthäuten und ausnehmen in Stücke geschnitten und gesäubert. Jetzt säuern, salzen, pfeffern, ziehen lassen und in Mehl wälzen. Anschließend im heißen Fett in der Pfanne ca. 10 Minuten braten.
Als Beilage verschiedene Salate und Salzkartoffeln reichen.
Variationen:
- die Salzkartoffeln durch die Spätzlepresse drücken - schmeckt mit selbstgemachter Mayo super!
- kurz vor Ende der Bratzeit frische Salbeiblätter zugeben und mitbraten

Aal kochen
Aalstücke säuern, salzen, pfeffern und ziehen lassen. Ca. 20 Minuten im Sud garziehen lassen. Dazu Petersilienkartoffeln reichen

Fischsud
- auf 1Liter Wasser werden benötigt: 4TL Salz, 0,25ltr.Essig, 1TL Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Lorbeerblatt, 1/2 Stange Lauch, 2Karotten in Scheiben, 2 Zwiebeln in Ringen
- alles ca.15 Minuten kochen

Aal in Dillsoße
- Aalstücke im Fischsud in ca.20Minuten garkochen
- 2EL Mehl in 2EL zerlassener Butter einstäuben, mit dem Kochsud aufgießen, aufkochen lassen, 1/4ltr. Sahne zugeben und abschmecken. Jetzt noch 2Bund frischen gehackten Dill unterrühren

Räucheraal
- geräuchert schmeckt Aal am besten. Eine Beschreibung wie Aal geräuchert wird, würde den Rahmen hier sprengen. Die meisten Leser werden wohl eher den Aal schon fertig geräuchert kaufen. Beim Servieren muß man aber ein paar Dinge beachten:
Tipp: Räucherfisch entfaltet nur warm sein ganzes Aroma!
Tipp: Räucherfisch erst kurz vor dem Servieren filetieren um ein Austrocknen zu verhindern
Und zu frischem Räucherfisch darf natürlich der Meerrettich nicht fehlen. Entweder als Sahnemeerettich oder Apfelmeerrettich und dazu Weißbrot

Sahnemeerrettich
- ca.2-3 gehäufte EL frisch geriebenen scharfen Meerrettich in einer Teilmenge von 1/2ltr.Sahne glattrühren und mit etwas Zitronensaft, Salz und/oder Zucker abschmecken. Die restliche Sahne steif schlagen und unter den Meerretich unterziehen. Beim Servieren etwas Rosenpaprika überpudern

Apfelmeerrettich
- 250g frisch geraspelten Apfel mit Zitronensaft beträufeln, mit 2-3 gehäuften EL frisch geriebenem Meeretich vermischen und mit Zucker abschmecken